archivausstellungen und veranstaltungen

2009 : 2008 : 2007 : 2006 : 2005 : 2004 : 2003 : 2002 : 2001 : 2000 : 1999 : 1998 : 1997 : 1996 : 1995 : 1994

AUSSTELLUNG 2004

Aire Incondicional
vom 2004-02-14 bis 2004-04-04

Eröffnung: 2004-02-13

Das Auftauchen von community-basierten und migrantischen e-Strategien in Südeuropa

Veranstaltungen zur Ausstellung
DEMONSTRATIONEN, AKTIONEN UND DISKUSSIONEN

AIR INCONDICIONAL ist ein mehrteiliges Projekt. Es präsentiert unterschiedliche Positionen und kritische Konzepte von AktivistInnen, Communities und KünstlerInnen in denen sich beispielhaft verschiedene Medientaktiken manifestieren, die sich thematisch, vor dem Hintergrund der südeuropäischen Geschichte und Kultur, mit den Folgen der Globalisierung, Grenz- und Migrationspolitik und der informationellen/technologischen Revolution beschäftigen, sowie mit dem experimentellen Umgang mit Medientechnologien und der Verbindung von Kunst, Politik und Medien.

AIRE INCONDICIONAL untersucht unterschiedliche Formen und Formate: von audiovisuellen Projektdokumentationen und Medientaktiken bis Installationen; von Interventionen im öffentlichen Raum bis Worksessions und Vorträgen; von der kostenlosen Distribution von Musik, Video und Text unter freier Lizenz bis Performances vor Ort.

Konzept: Susana Noguero, Olivier Schulbaum

Organisation: Shedhalle-Team, Carmen Weisskopf, Ignacio Garcia, Joan Villapuig, Paola Sinisterra

KünstlerInnen: Hackitectura / Al-jwarizmi (Spanien/Marokko), El Perro (Spanien), Jordi Mitjà (Spanien), Platoniq.net (Spanien), Alku (Spanien), AAA. Corp (Frankreich),0100101110101101.org (Italien), Frontera Sur RVVT (Spanien/Schweiz), Enrique Radigales (Spanien), Jaromil (Italien), Rotor (Spanien), Zé dos bois (Portugal)