archivausstellungen und veranstaltungen

2009 : 2008 : 2007 : 2006 : 2005 : 2004 : 2003 : 2002 : 2001 : 2000 : 1999 : 1998 : 1997 : 1996 : 1995 : 1994

AUSSTELLUNG 2002

hybrid video tracks
vom 2002-06-30 bis 2002-07-28

Eröffnung: 2002-06-29

IN PROGRESS: Z.E.N. - zuschauen entspannen nachdenken

Veranstaltungen zur Ausstellung

Geschichte des Videoaktivismus
Videoaktivismus und die Eskalation der Verhältnisse
Videoarchiv der Anti-Globalisierungsbewegung
Forum für Schweizer VideoaktivistInnen

Seit Ende 2000 arbeitet hybrid video tracks, ein Zusammenschluss von Berliner MedienaktivistInnen, Performance- und VideokünstlerInnen, die Geschichte eines politisch-engagierten Videoaktivismus auf und stellt Fragen nach gegenwärtigen Strategien und Taktiken mikromedialer Interventionen. Von 28. Juni bis 28. Juli 2002 präsentierte hybrid video tracks seine Arbeit mit einer Ausstellung und einer begleitenden einwöchigen Veranstaltungsreihe in der Shedhalle Zürich.

Pressetext download

Konzept: hybrid video tracks: Carsten Does, Gabi Kellermann, Sibylle Schubert, Karin Kasböck, Christoph Leitner, Andrea Keiz, Kirsten Wagenschein

Organisation: Shedhalle-Team

KünstlerInnen: Candida (Rom), Juri Popovsky FUGK (Moskau), Marcio Silva Jerônimo de Souza, Telejormal Comunitário do Nucleo Video Cultura do CCAP (Rio de Janeiro), Hanna Smitmans, Frauke Krahnert, Susanne Dzeik/Viva, Sven Jakobs, FrauenLesbenFilmCollectif/Berlin
Forum Schweizer VideoaktivistInnen: Waldrand, Linda Neutral, J.B., Säurefabrik, nev.genin, Alicia, sqart film, Christina Ramsauer, Gustavo Hansson, Gabriela Gerber, Lucas Bardill